Julia Jentsch ist mit '24 Wochen' in der Kategorie Beste weibliche Hauptrolle für den Deutschen Filmpreis 2017 nominiert.

Für den Grimmepreis 2017 sind im Wettbewerb der Kategorie Fiktion nominiert: 'Eine Handvoll Leben' mit Moritz Führmann. Regie führte Franziska Meletzky. Der 'Polizeiruf 110 - Und vergib uns unsere Schuld' mit Sylvana Krappatsch. Regie führte Marco Kreuzpaintner.
Der 'Tatort - Auf einen Schlag' mit Alexandra Finder. Regie führte Richard Huber.

Der Film '24 Wochen" mit Julia Jentsch und Johanna Gastdorf ist außerdem in der Kategorie Bester Spielfilm, Bestes Drehbuch und Beste Regie für den Deutschen Filmpreis 2017 nominiert.

hendrik heutmann hat neue Fotos.

Der Film 'Orientierungslosigkeit ist kein Verbrechen' mit Nina Kronjäger ist ab 16.März im Kino zu sehen. Regie führte Marita Neher und Tatjana Turanskyj.

thomas Huber FEIERT AM 10. März PREMIERE AM RESIDENZTHEATER MÜNCHEN. GESPIELT WIRD 'Troerinnen' von Euripides/Sartre in der Regie von Tina Lanik.


Paula Dombrowski feiert am 18.März Premiere am Staatsschauspiel Dresden. Gespielt wird 'Medea' von Euripides in der Regie von Christina Rast.

Tanja Schleiff ist zu sehen in
Charité
ab 21.März immer dienstags | 20.15 Uhr | ARD

Susanna Simon ist zu sehen in
Eltern allein zu Haus - Die Schröders
24.März | 20.15 Uhr | ARD

Außerdem in

Eltern allein zu Haus - Die Winters
31.März | 20.15 Uhr | ARD

Christoph Luser feiert am 25.März Premiere am Schauspielhaus Hamburg. Gespielt wird 'Der zerbrochene Krug' von Heinrich von Kleist in der Regie von Michael Thalheimer.

Franziska Hartmann ist zu sehen in
Über Barbarossaplatz
28.März | 22.45 Uhr | ARD

Katharina Abt ist zu sehen in
Die jungen Ärzte
28.März | 18.50 Uhr | ZDF